skip to Main Content

Sanierung Bliestorfer Weg Gemeinde Rondeshagen
Hauptziel: Anpassung eines ländlichen Weges an zeitgemäße Verkehrsanforderungen mit Mehrfachnutzung

Die Gemeinde Rondeshagen saniert in der Zeit von November 2019 bis April 2020 den Bliestorfer Weg. Auf einer Strecke von 1.800 m erfolgt eine Seitenraumverstärkung mittels Einbau einer beidseitigen Rasengitterbefestigung von je 0,40 m Breite. Zur Verstärkung des Fahrbahnaufbaus erfolgt ein Asphalteinbau im Hocheinbau. Genauere Informationen können unter dem folgenden Download nachgelesen werden.

Die Baumaßnahme wird gefördert auf Initiative des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm,

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/F/foerderprogramme/MELUR/LPLR/europaeischerLandwirtschaftsfondsEinstieg.html

Erläuterungsbericht


Erschließung B-Plan 18 Gewerbegebiet Kastorf, Anschluss „Schmiedekoppel“

Die Gemeinde Kastorf erschließt im Anschluss an das vorhandene Gewerbegebiet „Schmiedekoppel“ den B-Plan 18. Es handelt sich hierbei um ein reines Gewerbegebiet. Die Gesamtkosten für die Erschließung inkl. Wasserversorgung belaufen sich auf 1.115.088,60 Euro.
Die Gemeinde Kastorf erhält für die Erschließung des Gewerbegebietes eine Förderung in Höhe von 371.0900 Euro aus dem Landesprogramm Wirtschaft (2014-2020) mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) nach Maßgabe der Richtlinie des Landes Schleswig-Holstein für die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur (Bereich: Industrie- und Gewerbegebiete, Technologie- und Gründerzentren, multifunktionale Einrichtungen), Projekt-Nr.: LPW-G/2.1/51.





KSI: Lückenschluss im Radwegenetz zwischen den Gemeinde Bliestorf und Krummesse entlang der K 7

Die Gemeinden Bliestorf und Krummesse sowie die Hansestadt Lübeck werden in 2017 einen Radweg von Bliestorf nach Krummesse bauen. Die Baukosten belaufen sich auf 265.453,00 Euro. Damit wird die Radwegelücke zwischen der Gemeinde Bliestorf sowie der Gemeinde Krummesse geschlossen. Der Radweg wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Förderung beträgt voraussichtlich 132.726,00 Euro.

Förderkennzeichen: 03K03233
Laufzeit des Vorhabens: 01.03.2017 – 28.02.2019

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen/

Back To Top